Internationaler Womensday am 8. März 2014 + Yaunde + Tod des Opas

Dem Womens Day gingen eine ganze Reihe von Aktivitäten voraus:

  • Healthwalk durch Wum am Mittwoch
  • Culturalevening mit Tanz- und Singwettbewer, sowie Podiumsdiskussion im Rathausfestsaal am Donnerstag
  • Wum sauber machen am Freitag. Wir Frauen und Schülerinnen aus PHS Wum putzten das Rathaus und zupften Gras auf dem Vorplatz des Rathauses.

Bevor wir am Samstagvormittag zum Marschieren zum Grand Stan gingen, hieß es erst einmal kochen. Wir trafen uns also um 6 in der Schulküche und nahmen die Fische aus. Seitdem kann ich mich nun problemlos an Nord- oder Ostsee in jedem Restaurant als Küchenhilfe bewerben. Fische ausnehmen kann ich nämlich jetzt!!! 🙂

IMG_1337

 

 

IMG_1346

PHS Wum Frauen nach dem Marschieren! Die Gewänder in gelb und rosa waren in der ganze Stadt zu sehen. Jedes Model war anders…

 

 IMG_1385

Kämpfenden Frauen am Grand Stan…

IMG_1392

Nse und ich in unseren neuen Kleidern. Nse war total begeistern von ihrem Nianga-Geschenk.

Wie schon am Youthday saßen wir LehrerInnen vor der Kantine und feierten mit unseren männlichen Kollegen und den EhepartnerInnen den Tag der Frauen bei Fisch und einigen Flaschen Mimbo (Bier, Top…)

Ich machte mich gegen 17 Uhr aus dem Staub, da ich mit einer Freundin nach Yaunde fuhr um mein VISUM verlängern zu lassen. Es sollte meine erste Reise mit öffentlichen Verkehrsmitteln werden. Ich war dankbar für dies neue Erfahrung und fühlte mich auf besondere Art und Weise frei, da ich endlich wie jeder andere Kameruner reisen durfte.

Der Samstag war eigentlich ein Festtag, aber ich war irgendwie den ganzen Tag durch den Wind und öfters den Tränen nahe. Sodass mir Reverend Anjoambum eine Hilfe gab und mich warnte. Falls ich nochmals in seiner Gegenwart weine, muss ich im eine ordentliche Geldsumme zahlen. Denn Weinen in der Öffentlichkeit und selbst im Privaten ist in Kamerun nicht willkommen. Ich kann euch verraten, seit diesem Tag habe ich ihn seiner Gegenwart und in der Öffentlichkeit nicht mehr geweint. Es war also eine hilfreiche Schule.

Zudem erreichte mich an diesem Nachmittag die Nachricht, dass mein 93-jähriger Opa auf die Intensivstation gekommen ist und es nur noch eine Frage der Zeit ist bis er uns voraus geht und diese Erde verlassen wird.

In Yaunde erreichte mich dann die Nachricht von seinem Tod im Wartebereich der Visumsantragsstelle. Ich war ja schon vorbereitet und somit war ich gefasst und konnte es akzeptieren. Zudem hat man mit 93 Jahren das Recht zu gehen. Ich danke meinem Opa für alles was er uns Enkeln mit auf den Weg gegeben hat. Ich kenne kaum jemand der seine Großeltern 27 Jahre lang erleben durfte. Ich weiß es zu schätzen.

Bei der Ankunft in Yaunde speisten wir fürstlich (sogar mit Nutella) im Haus des Pfarrers der reichsten presbyterianischen Gemeinde in Kamerun mit Namen Bastos.

IMG_1398

Wir feierten Gottesdienst in Bastos und ich genoss die musikalische Vielfalt und Qualität der Chöre sehr. Es war wie in einem Rausch. Zudem wurde ich zwecks der Partnerschaft mit Menchum kurz vorgestellt.

Im Visumsamt trafen wir dann glücklicherweise auf einen sehr netten und hilfsbereiten jungen Kameruner aus dem englischsprachigen Teil, der alle Hebel in Bewegung setzte um uns das Visa in einem Tag aus zu stellen. Normalerweise dauert der ganze Prozess ca. 2 Wochen. Ich traf zum Beispiel eine andere Deutsche, die ohne kamerunische Begleitung dort war. Sie war nun schon zum 5 mal da und durfte immer noch warten. Obwohl wir das Visa am gleichen Tag ausgehändigt bekommen hatten, beschlossen wir erst am nächsten Abend wieder nach Wum zurück zu fahren. So genossen wir den nächsten Tag mit Freunde Besuchen und auf dem Markt einkaufen.

In Yaunde aß ich auch meinen ersten Apfel (natürlich importiert) hier in Kamerun. Zudem gibt es in Yaunde Wurst un Käse in der Theke des Supermarktes. Ich gönnte mir ein wenig von der teuren Wurst und dem teuren Käse…

IMG_1401

Hier seht ihr den Presidentenpalast in Yaunde. Wir konnten ihn aus unserem Hotelfenster sehen.

IMG_1400

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s