Youthday 11. Februar

Der 11. Februar ist der größte Tag der Jugend in Kamerun. Alle arbeiten auf diesen Tag hin: schicke, teilweise neue Schuluniform, waschen und bügeln der Uniform, Haare stylen… Von den Eltern gibts meistens ein wenig Geld um sich im Stadium etwas kaufen zu können. Diesen besonderen Tag nimmt der President zum Anlass eine Ansprache an sein Volk zu halten. Am Abend des 10. Februar hält der President eine seiner beiden einzigen Jahresansprachen an das Volk.

 

Hier wird der SDO (Senior Devisional Officer) des Regierungsbezirkes Menchum empfangen.

IMG_0693

Dieses Bild entstand während der Chor die Nationalhymne sang.

 

 

IMG_0682

Unser Chor gewann den Chorwettbewerb ein paar Tage zuvor und durfte deshalb die Nationalhymne singen.

IMG_0680

Hier kommen ein paar Eindrücke und Kommentare des Tages der Jugend. Ursprünglich ist der 11. Februar der Tag des Plebiszits. Denn 1961 mussten sich die heutigen Regionen Nordwest Kamerun und Südwest Kamerun entscheiden, ob sie sich dem französischen Teil Kameruns anschließen oder lieber zu Nigeria gehören wollen. Das Ergebnis: Der Nordwesten entschied sich für Nigeria und der Südwesten schloss sich Kamerun an. Die von den Nordwest und Südwest Kamerunern gewünschte Unabhängigkeit in Form eines eigenen Staates stand nicht zur Debatte.

IMG_0727

Nursery (Kindergarten) der presbyterianischen Grundschule

IMG_0719

IMG_0747

Eine Primary School (Grundschule) aus Wum

IMG_0793 IMG_0794

PHS Wum

IMG_0824

GTTC = Governmental Teacher Training College (Lehrerausbildungstätte für Grundschullehrer)

Das Marschieren dauerte über 1 Stunde. Ich habe irgendwann auf gehört zu zählen :). Jede marschierende Gruppe wurde bewertet und am Ende gewann PHS Wum den 1.Preis für die Secundary Schools. Wir waren aber auch echt mit Abstand die besten. Es herrschte Ordung und Einheit beim Marschieren und die Schüler bewarten Haltung bis ganz zum Schluss. Zudem waren alle Socken schneeweiß. Manche Schüler brachten ihre Socken in der Tasche mit und zogen sie erst zum Marschieren an.

Nach dem marschieren gab es 4 kleine Wettkämpfe für die Kindergartenkinder. Der Ankleide-Wettkampf war der Beste. Dabei standen die Jungs am Anfang nur in Unterwäsche da und die Mädels im Team mussten den Jungen anziehen. Manche Jungs standen da wir die Machos. Hier kann man die oftmals noch streng aufgeteilte Rollenverteilung in Kamerun sehr deutlich sehen. Wir als Zuschauer hatten auf jeden Fall eine Menge zu lachen :).

IMG_0853

Zudem führten einige Ballettgruppen etwas vor und die besten Chöre des Chorwettbewerbs präsentierten ihre extra für diesen Tag komponierten Songs.

IMG_0861

Im Anschluss wurden je 5 SchülerInnen jeder Schule vom Bürgermeister Lord Mayor Dighambong ins Rathaus zum Essen eingeladen.

Für ins Lehrer hatte eine Kollegin im Auftrag von Ma Princi für alle Kollegen „Wet Chicken“ mit Plantain (Hühnchen nicht gegrillt, sondern gekocht) gekocht. Es war sau lecker und wir ließen den Tag gemütlich vor und in der Kantine ausklingen.

Für die Schüler wurde Musik im Speisesaal aufgelegt und es wurde bis in die Nacht hinein getanzt und gefeiert.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s